Abstimmung ändert sich ständig komischerweise

Steuergeräte, diverse Kontroller, Sensorik, Mapping etc

Moderator: Grimmjar

poseidon
Beiträge: 83
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Habe eine Link G4 extreme
Auto ist vollständig abgestimmt, auch der Leerlauf lief absolut perfekt.
Alle Sensoren arbeiten wie sie sollen.
Starte ich den Wagen läuft alles von kalt bis warm sehr schön und sehr stabil.
Starte ich später nochmal oder am nächsten Tag, ist der leerlauf etwas höher und läuft etwas mager.
Am nächsten Tag kann es sein das wieder alles normal läuft.
Habe Falschlufttest gemacht mit nebel und überdruck in der ansaugung, alles komplett dicht.
Habe eine zweite Breitbandsonde montiert und auch den Map Sensor mal auf einen neuen gewechselt da ich dachte das der nicht korrekt funktioniert.
aber alles immer das gleiche.
Benzindruck immer konstant.
Daher muß ich immer den master fuel etwas anpassen das er vom gemisch richtig läuft (leicht im fetten bereich).
Drosselklappe wurde ebenfalls schon getauscht und abgeglichen, trotzdem das gleiche.

Was ich auch komisch finde, die Leerlaufregelung von kalt auf warm hatte ich perfekt abgestimmt das er total schön im sollbereich von kalt auf war läuft.
Jetzt ist es so das ab und zu wenn ich in kalt starte alle werte von kalt bis warm in der Leerlauftabelle die werte in alllen bereichen einiges runter stellen muß da er um die 100-150upm zu hoch läuft.
Wenn ich bei zb 90-100grad den wert runter regle das er im sollbereich (900upm) läuft fängt die Drosselklappe zu pendeln an so das der Wert der Drosselklappe schwankt von 3,5 bis 5% zirka.
Stelle ich den warm Leerlaufwert etwas höher so 0,2% höher ist die Drosselklappe wieder stabil jedoch der Leerlauf etwas zuhoch.
Kann das am Steuergerät selber liegen das die einen knacks hat?
Ist total blöd diese Sache da ich immer mit Laptop fahren muß und immer etwas nachstellen muß.

Motor selber läuft aber gut und Kompression auch okay somit ich Mechanisch das ausschließen kann.

Vielleicht hat wer einen Tip für mich.
Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1574
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Hamburg

Also am ECU liegt es definitiv nicht. Es kann aber vieles sein.
Ich würde aber folgendermaßen vorgehen:
- welche Einspritzventile werden verwendet und ist die Deadtime eingegeben?
- Kraftstoffdruck definitiv gleichbleibend? -> prüfen
- was sagt das Logging? Mache 2 gleiche Logs und vergleiche die Werte. Irgendein Wert muss ja abweichen.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola
poseidon
Beiträge: 83
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Habe die Porsche gt2 Düsen verbaut mit 630ccm
Deadtime habe ich zu den Düsen, auch wenn ich alle verbraucher einschalte und auch lüfter, Lüftung usw so das die Spannung abfällt bleibt es so gut wie konstant.
Benzindruck, hatte vorher e46 m3 Pumpe mit m52 Einspritzleiste mit Druckregler 3,5bar.
Jetzt einen externen Druckregler und M54 Einspritzleiste und Walbro 450er Pumpe. (Fehler blieb)
Kontrolliere auch immer vorm starten ob der MAP sensor mit umgebungsdruck passt da ich den schonmal gewechselt habe wegen dem Fehler.
Drosselklappe ebenfalls schon getauscht wie auch die komplette Ansaugbrücke. Trotzdem immer das gleiche!
Werde mal mehrere Logs vergleichen, derzeit ist aber die komplette hinterachse demontiert daher kann ich momentan keine logs machen.
poseidon
Beiträge: 83
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Habe jedesmal das Problem wenn ich den Leerlauf von kalt auf warm abstimme das es teils beim nächsten start wieder korrigiert werden muß.
Bei Motor war zb ist es so das er auf 900upm laufen soll und er dann aber auf 1000-1100upm läuft.
Stelle ich den leerlauf weiter runter fängt die Drosselklappe zum auf und zu machen an, daher die ecu regelt die Drosselklappe ständig auf und ab und weiß nicht warum.
Spannungen passen, sensoren auch.
Wie wenn er Falschluft zieht was er definitiv nicht macht da ich die komplette Ansaugung mit nebel und leichten druck überprüft habe.
Auch Brücke Drosselklappe usw alles schon gewechselt da ich alles als ersatz hatte.
Trotzdem immer das gleiche!
Bin Radlos..
poseidon
Beiträge: 83
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Hier aus dem Log paar Bilder der cDrosselklappe wie sie auf und zu geht ohne das eigendlich eine Regelung stattfindet.
Dateianhänge
DKtest3.PNG
DKtest3.PNG (207.47 KiB) 460 mal betrachtet
DKtest2.PNG
DKtest2.PNG (198.47 KiB) 460 mal betrachtet
DKtest1.PNG
DKtest1.PNG (200.1 KiB) 460 mal betrachtet
poseidon
Beiträge: 83
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Alle Werte bis auf MOTOR DC% wändert sich nichts und das regelt die Gegentaktschaltung der AUX9/10 ausgänge bei der link g4 Xtreme
Dateianhänge
DKtest6.PNG
DKtest6.PNG (197.02 KiB) 459 mal betrachtet
DKtest5.PNG
DKtest5.PNG (185.64 KiB) 459 mal betrachtet
DKtest4.PNG
DKtest4.PNG (210.8 KiB) 459 mal betrachtet
Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1574
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Hamburg

Ich würde vorschlagen, dass du dich an den Link Forum wendest und dort das Problem beschreibst, dann kann dir ein Link Entwickler besser helfen:
https://forums.linkecu.com/

Hast du versucht erstmal mit einer normalen Drosselklappe den Leerlauf des Motors abzustimmen? Ich würde dir empfehlen das zuerst zu machen, damit du alle Einstellungen ausserhalb des DBW Regelkreises hast und kannst nachher besser den Fehler zuordnen.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola
poseidon
Beiträge: 83
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

War im link ecu forum und da wurde mir sofort geholfen.
PID Einstellungen geändert und jetzt schwingt es nicht mehr, zwar noch eine kleinigkeit die noch nicht ganz passt aber man kann damit leben.
Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1574
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Hamburg

Danke für die Rückmeldung! Das ist auch die größte Schwierigkeit beim Abstimmen - die korrekten EInstellung der PID Regler. Hier ist einfach Erfahrung notwendig.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola
poseidon
Beiträge: 83
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Dachte es wäre erledigt jedoch ist zb der Leerlauf warm mit 4,7% ideal bei 900upm und ein anderes Mal benötigt er nur 4,2% für 900upm.
Drosselklappe schwingt nicht mehr, das ist gelößt!
Gestern hatte ich einen Fehler der peinlich war gerade beim McDonald’s Durchfahrt als er sobald ich etwas ins Gas stieg er sofort extremst fett wurde!
Hatte dann herausgefunden das sobald die purge tankentlüftung anging ab 1800upm das die lambda von 1.0 auf 0,68 runter ging.
Das solange bis ich vom Gas ging.
Stieg ich viel mehr ins Gas ging es so halbwegs!
Wie kann er mit der tankentlüftung so fett werden?
Antworten