e46 probleme nach stärkerer Benzinpumpe

Allgemeine Themen betreffen Zwangsbeatmung

Moderator: Grimmjar

Antworten
poseidon
Beiträge: 62
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Hatte vorher die e46 m3 Benzinpumpe mit der M52 Einspritzleiste mit druckregler Bosch an der Leiste mit 3,5bar.
Nach wechsel auf eine Walbro 450 habe ich bei zündung ein die 3,5bar und sobald der Motor gestartet ist habe ich 6,2bar.
Jetzt war klar das die viel größere Fördermenge der Druckregler nicht schafft in den Rücklauf um noch zu Regeln.

Jetzt habe ich auf die M54 Einspritzleiste umgerüstet mit einem zulauf aber ohne Rücklauf.
Habe nach dem Benzinfilter einen externen einstellbaren Benzindruckregler mit Rücklauf angeschlossen.
Gleich auch die Rücklaufleitung auf Stahlflex innen 8mm neu installiert um genug querschnitt für den Rücklauf zu haben.
Jetzt habe ich bei zündung ein 3,52bar und bei motorlauf 4,32bar.
die regelung mit dem Einstellschrauben geht nicht weiter runter nur in richtung höheren Druck.
Daher sieht es aus als bringe ich noch immer nicht genug Kraftstoff in den Rücklauf.
Alle Leitungen sind Dash6.
Kann das wirklich sein das ich schon auf Dash 8 in den Rücklauf muß?
Jedoch der anschluß für den Schlauch zum Tank ja begrenzt ist mit dem Schlauchanschluß.

Hat wer einen Tip für mich?
poseidon
Beiträge: 62
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Wenn ich den Rücklauf vom Druckregler direkt in einen kanister lasse kann ich auf 1bar sogar runter regeln, daher ist das problem die saugstrahlleitung
Nur wie sollte man sowas ändern damit auch die füllung der beiden kammern im Tank richtig funktioniert?
Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1560
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Ja das Problem hier ist der zu enge Querschnitt der Saugstrahlpumpe.
Die Lösung wäre hier eine 6mm Rücklaufleitung parallel in die Hauptkammer des Tanks zu legen
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola
poseidon
Beiträge: 62
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Habe eine e46 330ci und eine m3 saugstrahlpumpe.
Habe die m3 saugstrahl raus und die 330er rein und siehe da, es ist etwas mehr rücklauf möglich!
Habe beide dann komplett zerlegt und habe festgestellt das die m3 saugstrahl eine engstelle mit nur ca 1.5mm durchmesser hat, die 330er hat um die 2.2mm durchmesser daher ging mehr durch.
Hab mir die Technik genau angesehen und habe den Durchmesser auf ca, 3.5mm vergrößert und siehe da, der Rückfluß kann bis zu einem bar gegendruch zurück!
Da ich 3bar brauche, ist noch genügend reserve da und alles läuft jetzt perfekt.
Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1560
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Danke für die Info!
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola
Antworten