M52B28 Beatmung

Allgemeine Themen betreffen Zwangsbeatmung

Moderator: Grimmjar

Antworten
KonigHarz
Beiträge: 4
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 19:00

M52B28 Beatmung

Beitrag von KonigHarz » Do 27. Sep 2018, 16:08

Hallöchen zusammen
Bin der Lars, 21 Jahre und „leider“ gelernter KFZler. Nichts desto trotz habe ich einen e36 328i als Basis, den ich gerne mehr Dampf in Richtung Aufladung verpassen würd. Natürlich soll das Ganze TÜV fähig sein und haltbar. Meines Wissen nach kann ich mit anderer ZKD und ARP stehbolzen um die 1Bar ladedruck fahren. Und sogar haltbar?! Naja ich wollte aber erstmal paar Instruktionen sammeln was ich für Möglichkeiten habe um auf 370-400PS zu kommen. Ob Kompressor oder Turbo und ob das überhaupt mit Ori Innereien Sinn hat.

Grüße

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M52B28 Beatmung

Beitrag von schaper » Do 27. Sep 2018, 20:14

Der Motor hält dauerhaft bis etwa 350ps im Serienzustand. Hier reicht ein Kompressor
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

KonigHarz
Beiträge: 4
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 19:00

Re: M52B28 Beatmung

Beitrag von KonigHarz » Do 27. Sep 2018, 20:34

Ist hier Kolben Pleul das ausschlaggebende oder lieg es an der Alusil Beschichtung? Ist für die Softe aufladung der Kompressor die bessere Wahl? Ein Turbo macht mich persönlich mehr an... danke soweit

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M52B28 Beatmung

Beitrag von schaper » Do 27. Sep 2018, 20:39

Es geht definitiv um die Beschichtung, die ist nicht für hohe Temperaturen ausgelegt
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

KonigHarz
Beiträge: 4
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 19:00

Re: M52B28 Beatmung

Beitrag von KonigHarz » Fr 28. Sep 2018, 11:49

Turbo würde glaub ich sowieso rausfallen auf Grund des abgasgutachten... Gibt es eigentlich Erfahrungswerte bezüglich e85? Senkt ja die Verbrennungstemperatur macht das Sinn bei einen Konpressorumbau?

LeereLimo89
Beiträge: 24
Registriert: Di 17. Mai 2016, 10:05

Re: M52B28 Beatmung

Beitrag von LeereLimo89 » Sa 29. Sep 2018, 16:56

Da du TÜV willst, gehe ich mal stark davon aus dass du auf der Straße fahren willst. Da schränkt dich Ethanol am Ende nur ein. Zumal du bei 350PS kein Ethanol brauchst.

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: M52B28 Beatmung

Beitrag von NecRoZ » Mo 1. Okt 2018, 21:07

KonigHarz hat geschrieben:
Fr 28. Sep 2018, 11:49
Gibt es eigentlich Erfahrungswerte bezüglich e85?

wo gibts denn in deutschland noch E85? Ich suche verzweifelt...
Bild

KonigHarz
Beiträge: 4
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 19:00

Re: M52B28 Beatmung

Beitrag von KonigHarz » Do 4. Okt 2018, 21:02

An der Tanke schwer. ansonsten per Postweg ;D
Wunde Gemüter was e85 angeht. Ging ja nur darum Verbrennungstemperatur zu senken und mehr Druck bei gleicher Verdichtung fahren zu können.

Antworten