M50b32 Turbo Erfahrung.

Alles betreffend Abgasaufladung: Turbolader, Konzepte, Krümmer etc

Moderator: Grimmjar

Antworten
HannoverTurbo
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 15:35

M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von HannoverTurbo » Mo 8. Mai 2017, 17:04

Hallo TurboFreaks,

Ich habe einen m50b25 ohne vanos für meinen E30 gekauft. Ich bin gerade dabei den Motor zu revidieren. Der Motor soll mit einem s200sx beatmet werden. Ich habe überlegt ob ich bei dieser Gelegenheit nicht gleich eine Kurbelwelle vom M54b30 und 86er Bohrung mit Wiseco kolben durchziehen soll. Das Problem was mich beschäftigt ob die Zylinderwände durch das Aufbohren noch stark genug sind um den Druck von ungefähr 1-1,4 Bar standzuhalten.

Gibts es diesbezüglich Erfahrungen?

Danke im Voraus

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von schaper » Di 9. Mai 2017, 06:25

Keine Sorge, mit 86mm kann noch genug Druck gefahren werden. Baue selbst aktuell ein m50b32 turbo auf, soll mit 1.6bar laufen.
Ladedruck hat auf die Zylinderwände keine Auswirkung. Lediglich der Spitzendruck bei der Verbrennung. Die halten mehr als man denkt
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

HannoverTurbo
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 15:35

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von HannoverTurbo » Di 9. Mai 2017, 10:37

Super Eugen danke dir. Reicht für mein Vorhaben die Coopering Dichtung oder sollte ich besser in den Block fräsen lassen sprich pyramiddichtung?

Habe dir zwar eine Mail geschrieben aber keine Antwort. Wäre gut wenn wir mal telefonieren könnten das Kit wollte ich bei dir kaufen und Abstimmung Eintragung ebenfalls.

Mit freundlichen Grüßen

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von mr10 » Di 9. Mai 2017, 12:27

s200 halte ich fürn 3.2l für recht klein, es sei denn du willst eher untenrum druck ;)
nur dazu.

HannoverTurbo
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 15:35

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von HannoverTurbo » Di 9. Mai 2017, 16:02

Hallo mr10

Danke für deinen Hinweis. Es ist um ehrlich zu sein mein erster Turboumbau. Ich habe keine Profikentnisse in dem Bereich. Traue mir den Umbau aber ohne Problem zu :) Welchen Lader würdet ihr mir empfehlen? Ich möchte das er so ab 2500-3000u/min kommt und bis 7000 auch da ist.

Ich bin einen Umbau gefahren in einem Seat Leon von einem Kollegen, sein Lader kommt bei 2000 U/min aber bei 5500 U/min merkt man richtig wie ihm die Puste ausgeht. Das hätte ich ungern. Ich will es gern einmal machen und dann auch richtig und vollgasfest.

Ich habe bei Eugen im Shop keine 86er Wiseco Kolben mit 86er Durchmesser gefunden. Er hat aber welche von JE Pistons in dem Durchmesser. Wie sind die denn so von Qualität her?

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von schaper » Mi 10. Mai 2017, 07:07

Wiseco und JE nehmen sich nicht viel. Die Legierung ist die gleiche (2618). Verarbeitung bei beiden top.
Die passenden Kolben gibts auf Anfrage, weil sie nicht im regulären Lieferprogramm sind.
Schreib mir nochmal ne Mail, vllt ist sie untergegangen - wir bekommen täglich dutzende Emails

Der S200 kann durchaus mit 3.2l betrieben werden, wenn A/R über 1.0 ist und Verdichter ab 56mm gewählt wird. Das ist ein Individuallader und wird nach Anforderung gebaut. Einen Ähnlichen habe ich für mein Setup durchgerechnet und erst über 6500 kommt die Druckdifferenz ins Negative. Das kommt der Fahrbarkeit und Ansprechverhalten zu Gute. Ich denke nicht, dass es ein Drag-Setup sein soll...
Genauer kann ich es sagen, wenn ich die Daten von dem verwendeten, Motor und Krümmer habe
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

HannoverTurbo
Beiträge: 6
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 15:35

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von HannoverTurbo » Mi 10. Mai 2017, 16:13

Mail ist raus an schaper@schaper-Automotive.com.

Danke euch Jungs
Werde hier auf jedenfall einen Umbaubericht von 0-100 Prozent starten.

Falls noch Tipps und Tricks da sind freue ich mich immer über neues.

Mit freundlichen Grüßen

Maxe30v8turbo
Beiträge: 5
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 18:54

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von Maxe30v8turbo » Fr 28. Jul 2017, 01:04

Bei der Umbauanleitung auf e30.de steht ja auch was von der m3 Kopfdichtung, die passt doch gar nicht oder? Was würde man denn für eine Verdichtung bekommen mit der Anleitung? Schicken dann einfach andere Kolben für eine niedrigere Verdichtung? :roll:

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50b32 Turbo Erfahrung.

Beitrag von schaper » Fr 28. Jul 2017, 06:22

Wir nehmen grundsätzlich passende Kopfdichtungen von Athena.
Gibts als M50 in 84,85 und 86mm
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Antworten