M50B25tu Turboumbau

Alles betreffend Abgasaufladung: Turbolader, Konzepte, Krümmer etc

Moderator: Grimmjar

buildshitbreakshit
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:47

M50B25tu Turboumbau

Beitrag von buildshitbreakshit » Di 15. Nov 2016, 23:32

Guten Tag miteinander
Der Winter naht darum möchte ich meinen E36 325i Drifter auf Turbo umbauen.
Der Motor sollte ein Jahr aushalten darum möchte ich nur 0.5 bar fahren. Leistungsziel wäre 300PS und möglichst viel Drehmoment.
Ich habe schon sehr viel im Internet rechechiert und mich schlau gemacht.
Mein geplantes Setup sieht wie folgt aus:
-Top Mount Abgaskrümmer von OBX mit T4 Flansch (der einzige Top Mount Krümmer, ausser der von CX Racing, den ich gefunden habe)
-Borg Warner S200sx Ar 0.83
-Tial 44mm Wastegate
-Audi S3 Umluftventil
-380ccm Einspritzdüsen
-bessere Benzinpumpe
-Einstellbarer Benzindruckregler direkt auf die Einspritzleiste
-Ladeluftkühler, Ölkühler, Kupplung usw. liste ich jetzt nicht auf
Zu meinen Fragen:
Ist eine dickere Zylinderkopfdichtung und ARP Zylinderkopfschrauben notwendig? (ZKD wurde vor ca 10tkm ersetzt da ein neuer Kopf drauf kam)
Ich vermute, dass der Turbolader zu gross für mein Vorhaben ist. Er sollte früh und direkt ansprechen. Was wäre geeignet? T4 zu T3 Adapter empfehlenswert?
Motorsteuerung bleibt Serie und eine Professionelle Abstimmung wird sicher erfolgen.
Ich hoffe es kann mir jemand weiterhelfen, danke schon mal.
Gruss Severin

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von schaper » Mi 16. Nov 2016, 12:49

Der S200SX mit T4 Abgas ist für den 2.5l etwas zu groß, bzw würde relativ spät einsetzen.
Wenn du frühes Ansprechverhalten haben möchtest, dann wäre ein T3 um 0.96ar eine bessere Wahl.
Auf jeden Fall sollte man eine Zwillingsstromturbine und einen Splitpulse-Krümmer benutzen.

Btw wir haben noch ein topmount M50 T3 Splitpulse Krümmer da, der weg muss...
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

buildshitbreakshit
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:47

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von buildshitbreakshit » Mi 16. Nov 2016, 17:47

Klingt interessant
Hättest du ein Bild und wie viel würde er kosten?

buildshitbreakshit
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:47

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von buildshitbreakshit » Do 17. Nov 2016, 00:48

Zum Turbo, wäre ein Holset HX35 mit Abgasseite 12cm eine gute Wahl?

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von schaper » Fr 18. Nov 2016, 08:35

Hab dir ne Email geschickt.

Ja ein HX35 mit 12cm wäre die beste Wahl. Gibts bei uns im Shop
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von mr10 » Mo 21. Nov 2016, 16:39

hätte meinen k24 lader übrig. fuhr sich wie n diesel und hatte 300PS und 516 Nm bei 0,6 bar aufm 2,8l. mit nem ordentlichen setup wär bestimmt auch noch mehr möglich gewesen bei dem druck. mehr als 350PS wirst aus dem lader aber nie rauskitzeln ;)

buildshitbreakshit
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:47

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von buildshitbreakshit » Mo 21. Nov 2016, 19:40

mr10 hat geschrieben:hätte meinen k24 lader übrig. fuhr sich wie n diesel und hatte 300PS und 516 Nm bei 0,6 bar aufm 2,8l. mit nem ordentlichen setup wär bestimmt auch noch mehr möglich gewesen bei dem druck. mehr als 350PS wirst aus dem lader aber nie rauskitzeln ;)


genau das wäre das ziel. was hattest du für ein setup? zkd dicke? benzinpumpe und einspritzdüsen? wastegate? usw
danke schon mal :)

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von mr10 » Di 22. Nov 2016, 19:41

hatte nen schlecht geschweißten selfmade bottom mount krümmer, zuerst E46 320d LLK dann E90 335i LLK, 315ccm ESV, M52B28, serie bis auf Kolben mit verdichtungsreduktion, 328er AGA ohne kat oder MSD an Modifiziertem serienESD und das ganze an ner KDFI motorsteuerung mit Knocklink.
benzinpumpe war zuerst irgend ne nicht mehr erkennbare, dann ne Deatschwerks 265 oder wie die heißt. würd ich aber nicht mehr nehmen, da kacke zu verbauen, zumindest die intank. wastegate war irgend n noname dingens drin.

wobei die verdichtungsreduzierung bei der leistung und dem druck nicht brauchst. über sandwichplatte funktioniert beim M50 laut einiger aussagen eh nicht. nimm die 2,05mm mit arp bolzen und gut is.

denke, mitm 2,5l wirst du auch um die 500-550 Nm schaffen und 320-340 Ps mit guter abstimmung. ich hab meinen nur auf der straße abgestimmt und nie das maximum rausgeholt, zündung immer beim kleinsten klingeln zurück genommen und viel zu fett gefahren ;)

grad noch gelesen, dass ne neue ZKD drin hast. lass die drin und probiers, mehr als kaputt gehen kann sie nicht ;)

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von schaper » Mi 23. Nov 2016, 07:59

Ich würde auch sagen bei 0.6bar kann man die Verdichtung lassen. Die Zündung muss nur etwas zurück, aber sonst ist es kein Problem.

Als Kopfdichtung nur die Cooperring mit ARP nehmen - die originale wird Vollast nicht lange halten
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

buildshitbreakshit
Beiträge: 5
Registriert: Mo 14. Nov 2016, 21:47

Re: M50B25tu Turboumbau

Beitrag von buildshitbreakshit » Mi 23. Nov 2016, 08:47

danke für die antworten.
da ich das auto nur zum driften brauchen und man meistens volllast und hohe drehzahlen fährt, wollte ich die Verdichtung reduzieren um die standzeit des ganzen motors zu verlängern. ersetzen muss ich sie ja sowiso.

Antworten