M54B30 BiTurbo a la N54B30

Steuergeräte, diverse Kontroller, Sensorik, Mapping etc

Moderator: Grimmjar

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von schaper » Mi 25. Nov 2015, 15:43

Wenn du einen elektronischen Boostcontroller einsetzt, kannst du mit der Seriendosen jeden gewünschten Ladedruck fahren
Lass die Seriendose am Lader und nimm EBC
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

poseidon
Beiträge: 34
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von poseidon » Do 26. Nov 2015, 08:34

Das heißt ich kann die unterdruckdose drauf lassen?

Hast du einen Link zu dem Controller, habe mehrere unterschiedliche gefunden und hab keine Erfahrung damit.

Wie ist die funktionsweise das er unterdruck steuern kann?
Seriendose ist ja unterdruck!

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von schaper » Do 26. Nov 2015, 10:12

Ja stimmt, hatte vergessen, dass die Unterdruck-gesteuert sind. Dann musst du wohl die Überdruckdose nehmen. Und dann kann man mit EBC arbeiten
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

poseidon
Beiträge: 34
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von poseidon » Fr 27. Nov 2015, 08:41

ist das EBC so wie ein Elektrisches Dampfrad?

Daher ist es egal oder fast egal welche Druckdose ich nehme!
Natürlich sollte der max. öffnungsdruck nicht zuhoch sein von der Druckdose.

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von mr10 » Sa 28. Nov 2015, 13:38

kann man sagen, ja, nur dass ein EBC eben keine steuerung, sondern eine regelung darstellt, d.h. dampfrad unterliegt allen einflüssen unkontrolliert, wie luftdichte etc, d.h. dein wert wird immer n bisschen schwanken. der boost controller vergleicht aber immer den sollwert mit dem istwert und regelt dann nach über ein angetaktetes ventil. du kannst mit den meisten auch z.b. druck kennlinien fahren, also z.b. 0,8 bar bis 4500 und danach abfallen auf 0,3 bei 8000, falls dein lader z.b. nicht mehr luft her gibt oder andersrum, wie du eben deine leistungskennlinie willst.
manche controller können auch noch dein einspritzsignal dem druck anpassen, aber das ist dann eher schon n komplettes piggyback system.

einfach mal bisschen googlen^^

du musst halt an sich nur bedenken, dass der öffnungsdruck der dose dein minimum darstellt, also wenn diene dose bei 0,5bar auf macht, dann ändert da auch n BC nix dran, der kann immer nur "nach oben machen"^^

poseidon
Beiträge: 34
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von poseidon » Fr 11. Dez 2015, 19:47

Hat wer einen link zu dem passenden controller für mein projekt?
Sind mehrere die ich gefunden habe nur weiß ich nicht welchen ich da jetzt brauche.
Dose werde ich eine zwischen 1-1,5bar nehmen.
Denke da bin ich auf der sicheren seite.
Mehr als 1Bar werde ich nicht brauchen um die Leistung zu erreichen.

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von mr10 » Sa 12. Dez 2015, 16:32

dann nimm doch eine unter 1 bar dann kannst, falls dus mal brauchst, auf serienleistung fahren, wie gesagt, höher geht immer

poseidon
Beiträge: 34
Registriert: Do 13. Mär 2014, 04:37
Wohnort: Österreich

Re: M54B30 BiTurbo a la N54B30

Beitrag von poseidon » So 17. Jul 2016, 23:39

Kennt ihr dieses Gerät und kann man es verwenden?
Dachte mit dem Programmierbarer Ausgang könnte man einen Stellmotor beim Turbo statt der Druckdose ansteuern für die Ladedruckregelung!
So wie es bei den neueren Diesel Turbolader gemacht wird bei BMW, statt Druckdose einen Stellmotor http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 0&biw=1920

Dann noch den Breitbandlambdacontroller dazu und alles wäre im überblick!

Antworten