rotrex c38-92 auf S50B32

Alles betreffend mechanischer Aufladung: Kompressoren, Riemenantriebe etc

Moderator: Grimmjar

Teconic
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 21:34

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von Teconic » Di 15. Aug 2017, 10:47

Vor kurzem war im Mobile ein M3 3.2 mit C38-81 Kompressor und 80mm Riemenscheibe,
das Fahrzeug hatte 0,7 Bar Ladedruck und ca 450ps auf Serien-Innerein.

Das ist schon ganz schön sportlich, hat aber schon eine ganze Weile gehalten.

PS: Das Thema Ladedruck ist natürlich immer etwas Problematisch wie ich im Gespräch mit Herr Schaper erfahren habe gibt es auf den Ladeluftwegen oftmals ordentlich Druckverlust je nach Qualität von Ladeluftkühler/Rohren/Bögen etc pp.

Ich hatte beim Kauf meinem M3 Kompressor ein AEM Luftfilter verbaut, diesen dann gründlich ausgesaugt, danach in Seifenwasser gewaschen, danach 2-3x in klaren Wasser ausgespült.
Er hatte auch genügend Zeit zum trocknen (ca 3. Wochen) dann kam die erste Probefahrt, Ergebnis: 0,0 Bar Ladedruck, Luftfilter dann erneuert: Ladedruck wieder da.
S50B30
C38-81 @90mm

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von mr10 » Mo 25. Sep 2017, 16:41

kleiner zwischenstand: mit der 110mm riemenscheibe leider nur 0,26 bar. dafür gute 400 PS bei dem druck.
die tage kommt ne kleinere scheibe drauf

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von schaper » Di 26. Sep 2017, 08:11

Man sollte auf die geringe Restriktion in der Ladeluftleitung UND in der Ansauugung des Laders achten. Intake wird oft unterschätzt und man sucht den fehlenden Ladedruck vergebens.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von mr10 » Do 28. Sep 2017, 19:36

ansaugleitung ist relativ aufn K&N pilz.
LLK ist 335i, verrohrung auch so geradlinig wie möglich, leider nur mit silikonbögen. aber glaube nicht, dass alleine dadurch 0,3 bar verlust kommen. evtl schluckt der motor auch einfach so viel luftmasse, vanos wurde mit umprogrammiert, kp wie viel da noh zu holen ist dadurch. an der leitung lässt sich jedenfalls nicht mehr viel machen außer nem größeren LLK der dann aber zusammen mit internals kommen wird, denke ich.
80mm 0,7 bar kommt dann schon hin, wenn wir mit 110mm 0,26 haben so pi mal daumen. aber 0,7bar und 450 ps finde ich sehr wenig.

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von schaper » Fr 29. Sep 2017, 06:25

mr10 hat geschrieben:aber 0,7bar und 450 ps finde ich sehr wenig.
leider ist es so mit Rotrex. Die machen zwar bis zu 1.8bar Überdruck, leider nur bei geringen Volumenströmen. Für großvolumige Motoren mit viel Überschneidung sind sie einfach nicht gemacht - der Volumenstrom reicht nicht aus und dadurch bleibt der Ladedruck gering. Hier muss man schon auf Vortech umsteigen, wenn man mehr Ladedruck haben will
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

uumpower
Beiträge: 46
Registriert: So 30. Jun 2013, 07:25

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von uumpower » Fr 29. Sep 2017, 16:38

War bei meinem Kompressorumbau exakt das selbe Problem.
Bei max. Drehzahl des Laders (85.000u/min) warn gerade mal 0,7bar drin.
Wir haben damals beim besten Willen nicht mehr als 452Ps rausgequetscht.

Ich war immer der Meinung irgendwas muss undicht sein , oder der PK6 rutscht. War aber ein Irtum . Der S50 braucht einfach extrem viel Luft.
Mit dem Schraubenkompressor von Merzedes ist auch nicht extrem anders , allerdings warn knappe 500 Ps drin , allerdings ohne Vanos und mit freiprogrammierbarer Motorelektronik.

Teconic
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 21:34

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von Teconic » Do 12. Okt 2017, 11:35

Da muss bei mir auf jeden Fall noch irgendwas nicht 100% sein,
ich fahre den C38-81 mit 90mm Riemenscheibe am M3 3.0 Serienmotor und komme so auf 0,2 Bar, wenn es etwas kühler ist kratzt er an der 0,3 Bar bei hohen Drehzahlen.

Ich habe mir ein 85mm Pulley gekauft, aber noch nicht montiert.
Bevor ich das kleine Riemenrad verbaue werde ich auf jedenfall den Ladeluftkühler prüfen, Ansaugweg ist offener Filter mit Silikonschläuchen, (90mm) reduziert sich dann langsam auf Kompressoreingang.

Ladeluftweg ist halt "normal", nicht übermäßig toll aber sollte funktionieren.
Der Ladeluftkühler mit den Kästen an der Seite wirkt aber nicht Strömungsgünstig.

Laut Umrüster sollen es ca 370ps bei 0,35-0,45 bar Ladedruck sein (im Fahrzeugschein 300kw).
Ich fahre halt 0,2-0,25 (Anzeige ja auch nicht mega genau)
Leistung reicht mir aber eigentlich schon zu...Performancebox sagt 10,8 Sekunden 100-200, ist für MICH eigentlich gut...

BTW: Trefft ihr ganzen Kompressor Fahrer euch irgendwo irgendwann mal? Fände das schon interessant mal andere Fahrzeuge zu sehen/hören
S50B30
C38-81 @90mm

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von schaper » Do 12. Okt 2017, 18:03

Dann wird dein Ladeluftkühler zu viel aufstauen. Wir haben sehr viele LLKs schon ausprobiert und leider ist der Preis nun mal ein Indikator für die Effizienz. Wir hatten bei einigen chinesischen Teilen bis zu 0.8bar Verlust..
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Teconic
Beiträge: 6
Registriert: So 13. Aug 2017, 21:34

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von Teconic » Fr 13. Okt 2017, 08:24

Ich muss mir mal ein Plan machen,

1. eigentlich Leistungsprüfstand - ich schätze so auf 340ps aktuell
-> aber der Threadersteller hat ja bei 0,26 Bar auch schon erheblich mehr Leistung :o

2. Ladeluftkühler tauschen - vermutlich Anstieg Ladedruck

3. kleineres Riemenrad

4. Leistungsprüfstand

PS: Sorry das ich jetzt so in den Thread rein platze...war keine Absicht
S50B30
C38-81 @90mm

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: rotrex c38-92 auf S50B32

Beitrag von schaper » Fr 13. Okt 2017, 10:48

Ich würde immer eine Delta-P Messung durchführen - das geht schnell und ist aussagekräftig: eine Ladedruckanzeige direkt an Verdichter Ausgang (oder kurz danach) und eine in die Saugbrücke. Da erleben viele ihr blaues Wunder.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Antworten