E30 M50B25 Rotrex

Alles betreffend mechanischer Aufladung: Kompressoren, Riemenantriebe etc

Moderator: Grimmjar

Benutzeravatar
L30N
Beiträge: 96
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 19:50
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von L30N » Fr 17. Feb 2017, 13:17

Hi,

ich habe unter anderem einen E30 touring, den ich gerne mittels Rotrex C30-94 und M50B25 ohne Vanos etwas auf die Sprünge helfen würde.
Motor und Lader sind vorhanden, ebenso EV6 Düsen mit mehr Durchlass, Kupplung für mehr Drehmoment usw.

Ich hatte vor das ganze bei 0,4-0,6bar mit Serien DME zu betreiben, evtl. auch ohne LLK.

Funktioniert das so annehmbar oder welche Empfehlungen habt ihr?
83er E30 332i 24v
90er E30 325i 24v
82er Golf 1 G60

CrankyHanky90
Beiträge: 55
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 12:52

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von CrankyHanky90 » Sa 18. Feb 2017, 11:52

Servus.

Also mit Serien DME tust du dir selbst echt keinen Gefallen. Da du eh nen m50 fährst, würd ich dir zu dem pnp stg von link raten. http://dealers.linkecu.com/E36Plus
Das ist ne platine die du in dein originales Stg-gehäuse schraubst. Deinen Motorkabelbaum kannst dan einfach anschliesen.

Ohne ladeluftkühler hast kaum ladedruckverlust und mega ansprechverhalten. Wie heiss die Ansaugtemp dan ist, kann ich leider nicht sagen. Aber evtl ist ja ne methanol einspritzung für dich interessant? :)

MfG
Tobi
...BMW...
...wie in der Vergangenheit...
...so auch Heute...
...und in Ewigkeit...
...Amen...

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von mr10 » Sa 18. Feb 2017, 15:47

serien dme kann dir bis zu dem druck mit nem anderen LMM auch n tuner abstimmen, wenn du eh abstimmen lassen willst, geht das schon. heißt aber, für jede hardware änderung wieder zum tuner springen.
Link ist denk ich ne ordentliche lösung, alternativ und wesentlich billiger ne Megasquirt/kdfi, die kann viel, nix so 100% gut und support ist auf foren beschränkt, aber passt pnp, ist anfängerfreundlich und billig.

ob n LLk wirklich merklich ansprechverhalten kostet in dem bereich, in dem der lader druck macht? ich glaube da lohnt sich die mehrleistung durch wesentlich kältere ansaugluft schon deutlich mit LLK

Benutzeravatar
L30N
Beiträge: 96
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 19:50
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von L30N » So 19. Feb 2017, 21:04

CrankyHanky90 hat geschrieben:Servus.

Also mit Serien DME tust du dir selbst echt keinen Gefallen. Da du eh nen m50 fährst, würd ich dir zu dem pnp stg von link raten. http://dealers.linkecu.com/E36Plus
Das ist ne platine die du in dein originales Stg-gehäuse schraubst. Deinen Motorkabelbaum kannst dan einfach anschliesen.

Ohne ladeluftkühler hast kaum ladedruckverlust und mega ansprechverhalten. Wie heiss die Ansaugtemp dan ist, kann ich leider nicht sagen. Aber evtl ist ja ne methanol einspritzung für dich interessant? :)

MfG
Tobi
Das ganze soll eher zuverlässig laufen und auch nicht häufiger geändert wird. Statt Spitzenleistung steht für mich eher das Ansprechverhalten im Focus und etwas mehr Drehmoment, ob 250 oder 290Ps ist mir erstmal egal.
Das ganze soll vom Budget her im Rahmen bleiben, daher tut die Link schon weh, gerade wenns es auch evtl. ohne geht.
MS ist mir zuviel gebastel, so richtig stabil laufen die auf Dauer auch nicht liest man.
83er E30 332i 24v
90er E30 325i 24v
82er Golf 1 G60

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von schaper » Mo 20. Feb 2017, 08:05

Auch wenn wir Link Produkte viel vertreiben und abstimmen und ich von G4+ absolut überzeugt bin, würde ich in deinem Fall zu Serien-ECU raten. Mit einem größeren HFM geht 0.6bar problemlos, vorausgesetzt gute Abstimmung (Henni, SGS, etc)
LLK ist ab 0.4bar ein muss. Da sind schon Ladelufttemperaturen von über 90°C an heissen Tagen. Das möchte dein Motor nicht sehen.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von mr10 » Di 21. Feb 2017, 12:40

würde dir auch raten, zu einem der genannten tuner (alternativ jeder andere deiner wahl) zu gehen und es auf serienECU abstimmen zu lassen. 290 ps sollten denke ich auch mit dem serien LMM in nem größeren gehäuse gehen, aber sprech das einfach vorher mit deinem tuenr ab ;)

Benutzeravatar
L30N
Beiträge: 96
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 19:50
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von L30N » Fr 24. Feb 2017, 14:14

was für einen grösseren LMM könnt ihr mir empfehlen?
Ansonsten schonmal danke für die Hilfe, ich werde von Problemen und Erfolgen berichten.
83er E30 332i 24v
90er E30 325i 24v
82er Golf 1 G60

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von schaper » Fr 24. Feb 2017, 14:45

jeder 89mm HFM würde passen, zb vom 330i, m3, v8 etc
Der Stecker muss natürlich umgepinnt werden
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von mr10 » Mo 27. Feb 2017, 15:09

aus dem originalen die sensorik ausbauen und in ein größeres "Rohr" basteln geht auch. auch wenn n kompletter bestimmt die sauberere lösung ist

Benutzeravatar
L30N
Beiträge: 96
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 19:50
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: E30 M50B25 Rotrex

Beitrag von L30N » Sa 10. Feb 2018, 11:49

schaper hat geschrieben:
Fr 24. Feb 2017, 14:45
jeder 89mm HFM würde passen, zb vom 330i, m3, v8 etc
Der Stecker muss natürlich umgepinnt werden
Der M50 hat doch noch einen Heissdraht LMM, der E46 doch sicher schon einen Heissfilm?
Bin nach der Abstimmung mal auf die Abgaswerte gespannt, würde gerne mal schauen ob ich die NEFZ EU2 Werte schaffe damit.

Henni habe ich angeschrieben zwecks einer Abstimmung, aber leider keinerlei Antwort bekommen.

Einspritzdüsen habe ich Bosch 0280155968 mit 440cm/3bar gekauft.
Welches Schubumluftventil könnt ihr empfehlen? OEM VW z.B. oder lieber eine "Tuningteil" aus chinesischem Alu?
Getriebe ist ein 330i E46 Getriebe mit S50 EMS und organischer 240mm Reibscheibe, fährt sich recht human und sollte das Drehmoment ja locker aushalten.
83er E30 332i 24v
90er E30 325i 24v
82er Golf 1 G60

Antworten