M50B30 + Rotrex C38/81

Alles betreffend mechanischer Aufladung: Kompressoren, Riemenantriebe etc

Moderator: Grimmjar

DommyM3_85
Beiträge: 122
Registriert: So 21. Aug 2011, 11:20

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von DommyM3_85 » Mi 14. Okt 2015, 17:40

schaper hat geschrieben:Ich würde die Riemenflucht mit einem Laser prüfen. Der Poly-V verzeiht keine Abweichungen.
Sonst sind die 6pk Riemen alle 20tkm dran, das ist korrekt. Das kommt durch die Mehrbelastung. Wir hatten mit Optibelt über spezielle Riemen für diese Anwendung gesprochen, leider lohnt sich das aus wirtschaftlicher Sicht nicht. Wir hätten mindestens hundert Stück von jeder Länge abnehmen müssen, damit sie die Maschinen anwerfen...Aber es ist möglich stärkere Riemen bauen zu lassen.

Wir nehmen normale Conti, weil sie am längsten halten.

Der Rotrex ist im Vergleich zu anderen Ladern schon etwas schwergängiger - das liegt an der Antriebsart mit Tractionöl. Der darf nur nicht ruckeln, wenn man ihn per Hand durchdreht.
Danke Eugen, hört sich sehr gut an. Werd da nochmal auf die Suche gehen. Die Trägerplatte kann ich mittels Unterlegscheiben gut ausrichten.
Die Rollen haben aber definitiv kein Grat.

Also was ich gestern im Netz gefunden habe. Scheint so als wenn Conti auch 6Pk Riemen für hohe Belastungen macht aus Armid oder Aramid Fasern.

Werd mich da mít Conti nochmal kurz schließen.

mfg Dommy

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von NecRoZ » Mi 14. Okt 2015, 17:57

Kann man das Ding nicht auf nen Zahnriemen umbauen?
Bild

DommyM3_85
Beiträge: 122
Registriert: So 21. Aug 2011, 11:20

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von DommyM3_85 » Mi 14. Okt 2015, 18:16

@Eugen.

Schau mal hier auf Seite 4.... :-) Reimt sich sogar...
https://www.contitech.de/pages/produkte ... _de_en.pdf


Die verstärkten Riemen haben die interne Bezeichnung ZAR

Es gibt 4 verschiedene Profile

die da wären PJ ; Pk ; PL ; Pm

Für uns ist wohl das Profil PK am besten geeigent und standart.

@NecRoz

Mit dem entsprechendem Aufwand sicherlich. Da kauft man aber schon für ein paar Euro Zahnräder.

mfg Dommy

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von schaper » Do 15. Okt 2015, 06:10

NecRoZ hat geschrieben:Kann man das Ding nicht auf nen Zahnriemen umbauen?
Nein, laut Rotrex definitiv nicht. Das Tractiongetriebe benötigt Anfahrschlupf am Antrieb.

Glaubt man, wir haben schon viel probiert und getestet...
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Antworten