M50B30 + Rotrex C38/81

Alles betreffend mechanischer Aufladung: Kompressoren, Riemenantriebe etc

Moderator: Grimmjar

Markus
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 16:44

M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von Markus » Fr 7. Aug 2015, 18:41

Hallo, habe nun meinen M50 B30 mit C38/81 fertig, hab hier nun paar Fragen...
Motor ist gebaut mit JE 9.0:1 Kolben , Seriennocken(Single Vanos), Ansaug ist eine Sonderanfertigung mit integriertem Wasser LLK, also kein LD Verlust durch sehr extrem kurzen aufladeweg. Übersetzung Riemenscheibe Motor 140mm, Lader 75mm, Max Drehzahl Motor 6400 damit die DrehzahlGrenze Eingang Lader 12.000 nicht überschritten wird. Jedoch komme ich nicht über 0.8bar LD... Hatte zuvor nen 2.8 24V mit C30/94 ebenfalls mit 0.8bar gefahren. Die einzigste Änderung ist die Abgasanlage, beim 2.8er E36 M3 komplett, jetzt durchgehend 3" mit absobtions ESD... Liegt hier der Hund begraben da ich mangels fehlenden Abgasgegendruck nicht mehr Ladedruck bekomme? Fahre mit Serien Stg mit luftmassenmesser vom M50, vielleicht das dieser drosselt??
Vielleicht kann mir jmd weiterhelfen, danke schon mal ;)

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von schaper » Di 11. Aug 2015, 06:54

Die Riemenscheibe wird wohl zu KLEIN sein - der Lader ist an der Pumpgrenze. Hast du mal das Verdichterdiagramm benutzt ? Zeichne mal deine Kurve ein - dann sieht man gleich mehr
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Markus
Beiträge: 8
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 16:44

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von Markus » Mi 12. Aug 2015, 12:10

Danke für deine Antwort.
Ich hatte zuvor die 85mm Riemenscheibe verbaut... Der Lader sollte doch über 1.0bar bringen?? In der rotrex Flow Chart liege ich in dem höchsten Bereich lt rotrex berechnungsformel. PR 2.2 airflow 0.38
Um den ladedruck zu erhöhen habe ich die 75mm Scheibe montiert..
Mein Gedanke war ob mit der Peripherie etwas nicht stimmt also abgasanlage bzw ansaugsystem vor dem kompressor...

Lt Fotos in der Rubrik cars(e36 330, e30 330)sind daja auch sehr kleine riemenscheiben montiert...

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von schaper » Do 13. Aug 2015, 06:19

bei pr 2.2 und af 0.38 dreht der Lader ca. 77000 U/min
Vergleich das mal mit deiner Drehzahl. Die Laderdrehzahl ist die einzige Größe, die man zu 100% weißt

Evtl wird der Ladedruck durch das LLK System gemindert. Ich würds messen, um genaue Zahlen zu bekommen. Alles andere ist reine Spekulationssache.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

DommyM3_85
Beiträge: 122
Registriert: So 21. Aug 2011, 11:20

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von DommyM3_85 » Mi 7. Okt 2015, 18:53

Wenns dir weiterhilft

Hab den Rotrex C38/81 auf nem E36 3,2 M3. Verdichtung und Kolben sind wie ich leider heraus gefunden habe Original!
Kurbelwellenscheibe 148mm und das Pully 85 mm
etwas längere Ladeluftrohre mit Ladedluftkühler.
Ergebnis 0,5 bis 0,6 Bar.



mfg Dommy

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von NecRoZ » Do 8. Okt 2015, 13:51

Moin Dommy, hast du nicht auf Turbo umgebaut?
Bild

DommyM3_85
Beiträge: 122
Registriert: So 21. Aug 2011, 11:20

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von DommyM3_85 » Sa 10. Okt 2015, 20:55

NecRoZ hat geschrieben:Moin Dommy, hast du nicht auf Turbo umgebaut?
Ne wollte immer nen Turbo M3. Bin aber jetzt seit 3 Jahren mit dem Kompressormotor sehr zufrieden. Hatte damals alles im Paket gekauft, inklusive abstimmung.

Der Rotrex C38/81 ist, damals das größte Modell von Rotrex gewesen(Vor 10-15Jahren).

Ich muss aber ehrlich sagen, dass es mich schon reizt mal irgendwann nen c38/91 oder /94

herzunehmen wenn der alte Lader den Geist aufgibt.

mfg Dommy
Zuletzt geändert von DommyM3_85 am Di 13. Okt 2015, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von schaper » Mo 12. Okt 2015, 11:16

wenn schon mehr Leistung, dann nimm gleich einen Vortech V3, weil der C38-91 bald an seine Luftmassengrenze bei deinem Motor kommt
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

DommyM3_85
Beiträge: 122
Registriert: So 21. Aug 2011, 11:20

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von DommyM3_85 » Di 13. Okt 2015, 19:20

O.k. aber auf Vortech umbauen ist ein riesen Rattenschwanz. Der ganze Motorraum muss umgearbeitet werden. Naja, mal gucken hier geht's ja um Rotrex.

@Eugen. Mir ist am We nach 2 Jahren der 2te neue Continental Riemen gerissen. 6Pk
Bzw einzelne Rillen haben sich gelöst und zerfetzt, sodass er nachher nur noch auf 1 bis 2 Rillen gelaufen ist.
Der Kompressor stand da bestimmt mangels Antriebriemenfläche schon still.
Ist das normal das die Rotrex etwas schwergängig gehen wenn man sie von Hand durchdreht?
Spiel oder Geräusche kann ich nicht feststellen.
Ich wollte jetzt von Conti nen stärkeren konstruieren lassen.

Welche nehmt Ihr für Rotrex?

mfg Dommy

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: M50B30 + Rotrex C38/81

Beitrag von schaper » Mi 14. Okt 2015, 06:46

Ich würde die Riemenflucht mit einem Laser prüfen. Der Poly-V verzeiht keine Abweichungen.
Sonst sind die 6pk Riemen alle 20tkm dran, das ist korrekt. Das kommt durch die Mehrbelastung. Wir hatten mit Optibelt über spezielle Riemen für diese Anwendung gesprochen, leider lohnt sich das aus wirtschaftlicher Sicht nicht. Wir hätten mindestens hundert Stück von jeder Länge abnehmen müssen, damit sie die Maschinen anwerfen...Aber es ist möglich stärkere Riemen bauen zu lassen.

Wir nehmen normale Conti, weil sie am längsten halten.

Der Rotrex ist im Vergleich zu anderen Ladern schon etwas schwergängiger - das liegt an der Antriebsart mit Tractionöl. Der darf nur nicht ruckeln, wenn man ihn per Hand durchdreht.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Antworten