:-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 ohne i

Projekte

Moderator: Grimmjar

MikeR
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 14:20

:-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 ohne i

Beitrag von MikeR » Do 3. Jul 2014, 11:16

Malzeit!

Will hier garkeine Große Sache von machen, nur mein aktuelles Projekt vorstellen.

An der Geschicht' bin ich jetzt schon etwas länger bei, wird aber langsam.


Fahren soll meine Geschichte 2K15, angefangen habe ich ... letztes Jahr im November / Oktober so.
... Langer Zeitraum, ja, aber da ich in letzter Zeit viel B#llshit zusammengeschraubt hab mit dem och pers. überhaupt nicht zufrieden war, dauert das hier nun mal seine Zeit :-)
Soll ja auch nicht gleich alles auseinander fliegen.


Grob:
Motor 1)

- 2T E30 mit M50 Turbo
- 2,8l non vanos
- Airwerks S200SX Lader
- Tial Wastegate (38mm)
- Trijekt Steuerung
- Gangabh. Ladedruck
- Innovate LC-1
- 7X Abgastemp (Zylinderselektiv und Tvor Lader)
- ARP Bolzen Krams
- Schneidringe
- Ölkühler
- S50 Ölfiltergehäuse umgebaut auf DASH
- SARD BDR
- 600ccm@3bar Düsen
- VAG Zündung
- VAG MapSensor (kein LFM oder so)
- N20
- 3'' Auspuff, 2'' ladeluftleitungen
- möglichst viele DASH Leitungen
- möglichst viel Eigenbau
- Ziel Ladedruck 1,0-1,2 bar
- bla bla bla ^^



Motor 2)

- M44 optimiert (leichter Schwung ...) , für Rundstreckeneinsatz und bis der 2,5l Turbo gescheit läuft
- Nocken, Trijekt Stuerung und später EDK (liegt hier schon), wichtig is hierbei aber Zuverlässigkeit und nicht unbedingt Spitzenleistung.
- Ziel ohne EDK 170-180PS


Des Weiteren:

- VFL Karosse, NFL Front und Stoßstangen
- Eigenbau Zelle
- Steckbarer Schlossträger
- Reserveradwanne entfernt
- Umbau auf E36 Diffdeckel und aktive Diffkühlung
- tiefer gesetzte Lenksäule
- H&R Monotube oder D2 TRACK (wahrscheinlich H&R)
- RX7 Bremse vorn, 325i IX Touring Bremse hinten
- Polo 1 BKV
- Flyoff, Bremskraftverstellung, Killswitch und umgesetzter Sicherungskasten
- Kein Innenraumkühler
- 15er Kreuzis mit Semis
- auch hier: möglichst viele eigenbau Teile und Werkzeuge


- Reinweiß lackiert, inenn (innen teilweise reinweiß matt und schwarz matt im Sichtbereich) wie außen, tief, laut
- kein Gehampel

Möchte auf jeden Fall im kommenden Jahr die 15er fahren, da ich auch bei einigen Trackdays mitfahren möchte - das ist erklärtes Ziel. Da ich nicht mehr im Formula Student Team bin (da bald kein Studi mehr ;-) ) brauch ich ne Ersatzdroge.
Inspirationen habe ich fast ausschließlich über ausländische Foren gesammelt, gerade UK und Schweden, vorallem was Werkzeuge und Methoden angeht. Das allein (Recherche und Planung) hat ca. 80% der Zeit ausgemacht bis hier hin von dem Projekt - wenn nicht mehr. Es is so geil zu sehen wie in Übersee die Dinge angegangen werden, da wird nicht 25 Seiten diskutiert, da wird gemacht. Fertig. Und wenn scheiße - nochmal :-D
Klar ist da auch viel Bullshit dabei und teilweise sind die Überlegungen hinter so mancher 'Konstruktion' echt krude, aber es heißt ja auch 'Inspiration' und nicht 'Kopie'.


Joa, hier mal nen paar Bilder der Geschichte, bei Fragen, fragt.

Der Motor steht bis auf Kopf (komplett gereinigt und vermessen, will aber noch neue ventilschaftdichtungen reinziehen und Ventile einschleifen ... ) und Krümmer (muss ich noch bauen, Flansche, Rohre, Fittinge alles da, wird ähnlich dem von ESP) fertig zusammengebaut aufm Bock bei mir im alten Kinderzimmer^^ wo er auch zusammengesetzt wurde.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Das gesamte Package wurde bzw. wird in nem Dummy zusammengebaut, der auch für den Halterungen- Ladeluft- Krümmer- und Hosenrohrbau herhalten muss. Ebenso wurde der ganze Kabelbaum inkl allen Steckern und Leitungen selbst gebaut in dem Dummy. Hierfür musste natürlich auch wieder einiges an Werkzeug gekauft werden um es wirklich 'ordentlich' zu machen.
Kabelbaum funzt (komplett im CAD erstellt, TINYCAD wenns wen interessiert), Steuergerät läuft und Sensoren sind kalibriert und programmiert. Startkennfeld (Zündung und Sprit) is ebenfalls programmiert, mehr dann wenn der Hobel läuft (soll eigentlich je nach Jobauslastung dieses Jahr noch soweit sein).


Dann wurde ne Katlos VFL Karosse besorgt, auf den ersten Blick Top, auf den zweiten schrott. Naja, also ab aufs Drehgestell - Angriff.
- Schweller rechts/links lochfraß
- Kotflügel hinten wurden schonmal neu gemacht, auch gut (oldschool mit verzinnen und so), aber an den Schwellerenden wurde gepfuscht. Also untenrum neu.
- Federaufnahmen hinten rechts/links durch
- diverse versteckte Löchlein an irgendwelchen Haltern etc
- Tankrohr
- Heckblech Übergang Rahmen muss noch frisch gemacht werden
- Aschenbecherbleche vorne rechts/links

+ Umbauten halt, sprich Schlossträger, Motorraum, Batterieblech, Domstrebe, bla bla bla
Die hinteren Dome sind Eigenbau um bisschen mehr Platz fürs Fahrwerk zu haben und einfachere Zellenanbidung.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Gerade bei der Zelle habe ich viel von meiner Letzten bzw. ersten selbst gebauten Zelle gelernt, mit der ich total unzufrieden war und die Karosse deswegen auch verkauft hab.
Mit der aktuellen bin ich schon 200% mehr zufrieden. Besser gehts immer, aber für den erbrachten Zeit- und Geldeinsatz bin ich absolut zufrieden. Bin da in letzter Zeit viel durch einige Jobs versaut worden was sowas angeht ;-)
Hier hab ich einiges an Werkzeug gekauft und gebaut um hier passend arbeiten zu können. Zelle is zu weiten Teilen nach DMSB Handbuch gebaut. Wäre mehr Zeit gewesen bzw. müsste ich nicht immer wochenlang alles im Voraus planen da ich maximal 4 Tage im Monat drann werkeln kann, hätte ich gern alles WIG geschweißt und noch mehr selbstgebaute Gussets verbaut. Gerade mit Tiefziehwerkzeugen kann man hier richtig! geile Sachen machen. Die Lochgussets sind gekauft, die normalen geschlossenen selbstgemacht nach CAD Blechabwicklung. Naja. Eigentlich wollte ich vorn noch welche an der A-Säule anbringen, werd ich auch wohl. B-Säule ebenfalls.

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Auf den Bildern ist nur der Beifahrersitz, Fahrersitz habe ich noch nich, isn anderes Modell. Gurte sind auch noch nicht die finalen, möchte gern Takata fahren. Find die einfach p0rn. Kontrastfarbe zum weiß wird eh grün, außer Bremse, sowas gehört rot ^^

Arbeite wie gesagt immer nur am Wochenende ab und an an dem Projekt. Aber macht bock auch so bock, Bauteile überlegen, konstruieren, Werkzeug bauen oder kaufen, los gehts. Gut - dauert halt nen Monat aber egal. Ich will nicht wieder was verkaufen, weil ich irgendwo mit irgendwas nich einverstanden bin -
Ich möchte eigentlich noch im Juli grundieren, dass der Wagen ende Juli/ anfang August zum Lackierer kann. Habe den Dreck echt satt und will endlich die schönen Arbeiten erledigen ;-)

Ziel mit dem Turbo sind 300-400Ps, lieber etwas weniger dafür heile und richtig sauber. Hohes Drehmoment ist mir relativ wichtig. Nächster Schritt wäre mit dem Motor ende nächsten Jahres auf CompoundSystem umzubauen, das wäre natürlich klasse. Auch weil man da nahezu alles selber bauen muss, weil es null dafür gibt. Auch von der Steuer- und Regelung wäre das mal ne Herausforderung. Aber mal sehen was ich bis dahin für Ideen hab, hier warten mindestens noch 1-2 andere Projekte auf mich.
Und die schränken einen nicht so sehr ein wie ne 'moderne' europäische Karosse und sind auch nicht so bleischwer wie nen E30 ;-)

So, ich hoffe es sind nicht zu viele Bilder und nicht zu viel Blabla.
Reingehauen.

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 492
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von NecRoZ » Do 3. Jul 2014, 18:24

Gefällt mir, halt uns auf dem Laufenden! Wo kommst du her? Aus was ist deine Ladeluftverrohrung?


Compound hab ich auch schon ganz lange im Hinterkopf, aber ich hab leider zu wenig Zeit für alles. :cry:
Bild

MikeR
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 14:20

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von MikeR » Do 3. Jul 2014, 18:26

32130 komme ich gebürtig bzw. da is meine Butze.

VA alles. Hatte zuerst ALU überlegt, aber ne, das VA war da.
Das Bild hatte ich noch vergessen.

Bild

Compound bauen is ja nich das Ding, abstimmen denke ich und so bauen das es hält schon eher :-) Aber egal, das is ganz weit weg :mrgreen:

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 492
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von NecRoZ » Do 3. Jul 2014, 19:24

Jo Alu hätte ich auch vorgehabt, aber die Rohrbögen sind unverschämt teuer.
Bild

Alex T.
Beiträge: 154
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 06:21
Wohnort: 16515 OHV

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von Alex T. » Do 3. Jul 2014, 19:32

jefällt mir auch... 8-) :D
Gruß Alex...
BMW e28 mit M30 3,5ltr. turbo, 11,315s 189,9 km/h mit nur 0,9 bar LD (Zerbst 21.06.15)

MikeR
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 14:20

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von MikeR » Fr 4. Jul 2014, 09:05

@NecroZ: Alu kannst halt auch nich ständig und überall reparieren und umbauen ... das hatte ich halt auch noch im Kopf.

Danke AlexT!

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 492
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von NecRoZ » Fr 4. Jul 2014, 11:32

Das wäre für mich kein Argument, die Ladeluftrohre sollte, wenn einmal verschweisst, ja auch halten.

Am Alu ist halt intressant, dass es in der Regek am Verdichtergehäuse und am LLK angeschweisst werden kann, leichter als VA ist und auch eine bessere Wärmeleitfähigkeit besitzt. Dies könnte im warmen Motorraum aber auch ein Nachteil sein.

Wo bekommt man preisgünstig dünnwandiges VA? Ich will mir keine 2,5'' Rohre mit ner 3mm Wandung in den Motorraum hängen. Auch wenn die wenigen Zentimeter an Ladeluftsystem kaum Gewichtsunterschied machen sollten, im Großen und Ganzen
Bild

MikeR
Beiträge: 86
Registriert: Mo 19. Nov 2012, 14:20

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von MikeR » Fr 4. Jul 2014, 12:11

reparieren ok, eher weniger, aber umbauen etc :geek: halten mach ich mir keine Sorgen.
Die Rohre und Bögen kauf ich in der lokalen Schlosserei. Wandstärke is 1,5-2mm.

Joa ... :-)

Benutzeravatar
esp262
Beiträge: 415
Registriert: So 26. Jun 2011, 15:52
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von esp262 » Fr 4. Jul 2014, 12:31

saubere arbeit :D gefällt mir sehr so ein umbau :D

die domstrebe vorn, habe ich auch gedacht irgendwas festes, aber so oft wie man an solchen autos bei muss :D stört die nur :D deswegen schraubbar

ich werd nächsten winter auch alles miteinander verschweissen in der karrosse :D

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 492
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: :-) Build to build /// Build to drive /// BMW E30 316 oh

Beitrag von NecRoZ » Fr 4. Jul 2014, 20:58

Was habt ihr alle mit euren Käfigen? :D
Gewicht muss raus!! 8-)
Bild

Antworten