E36 M50 rotrex umbau

Projekte

Moderator: Grimmjar

M50kai
Beiträge: 7
Registriert: Do 16. Jan 2014, 14:39

E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von M50kai » Mi 29. Jan 2014, 20:01

Zeit mal mein Projekt vorzustellen.
Ich heiße Kai, bin 29 und wohne in Fulda.
Bin gerade dabei meinen E36 mit M50 Motor umzubauen.
Vor 2 jahren habe ich ein Kompressorkit von asa eingebaut, jetzt rüste ich um auf Rotrex c38-81.
Jetzt habe ich aber noch ein paar Fragen an euch:

Beim Asa kompressor hatte ich Probleme mit dem Leerlauf, ich hatte das regelventil auf der Druckseite angeschlossen,
mein Gedanke dabei war das das Leerlaufregelventil im Fahrbetrieb nicht 100% dicht ist, also geht mir Ladedruck verloren.
Auf welche seite würdet ihr es bauen? Druckseitig oder Ansaugseitig?

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von NecRoZ » Mi 29. Jan 2014, 21:29

Hallo Kai, herzlich Willkommen!

Ich kenne ehrlich gesagt niemanden, der die Leerlaufregelung auf der Saugseite hat, zumidnest so lange dein Verdichter vor der Drosselklappe sitzt. ;)
Am Turbo hab ich (und viele andere) jedenfalls keine Probleme mit LLR auf der Druckseite.
PS: Wäre schön wenn du Bilder vom Projekt liefern kannst.

Gruß Max
Bild

Christionslater
Beiträge: 26
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 15:56

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von Christionslater » Do 30. Jan 2014, 08:22

Bei meinem m52b28 rotrex c3094 umbau hatte ich den llr an der ansaugseite.


Und keine probleme beim leerlauf, ansprechverhalten, sprittverbrauch oder ladedruck.

M50kai
Beiträge: 7
Registriert: Do 16. Jan 2014, 14:39

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von M50kai » Do 30. Jan 2014, 19:05

Ok gut, schonmal danke für die antworten,
ich werde den llr auch wieder auf die Druckseite machen,
ich habe 330ccm Einspritzdüsen verbaut , muss ich einen einstellbaren Bdr verbauen oder bekommt man das mit einer ordentlichen Abstimmung auch ohne Anhebung des benzindrucks hin?

Sobald ich verstanden habe wie man bilder einstellt , werde ich euch auch welche liefern.

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von NecRoZ » Do 30. Jan 2014, 19:43

Hast du einen B20 oder B25 Motor?

Anhebung des Benzindruckes ist nicht notwendig, wenn du 330ccm@3Bar Bedüsung fährst. M50 fährt mit 3.5Bar Benzindruck, d.h. deinen Düsen sollten ~356ccm liefern. Reicht also für etwa 340 PS. wenn du noch Luft nach oben haben willst.
Bild

M50kai
Beiträge: 7
Registriert: Do 16. Jan 2014, 14:39

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von M50kai » Do 30. Jan 2014, 19:44

Bild
in Hockenheim auf der quartermile!

Bild
Der fertige Asa umbau

Bild
Neuer Block

Bild
Neue kolben

Motor wurde komplett neu aufgebaut, natürlich mit stärkerer Kolbenbodenkühlung.

M50kai
Beiträge: 7
Registriert: Do 16. Jan 2014, 14:39

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von M50kai » Do 30. Jan 2014, 20:52

Leider muss ich dich korigieren, der m52 b28 läuft mit 3,5 bar Bd, bei meinem M50 b25 sind es 3,0 bar.
leistungstechnisch wollte ich schon über 360 PS kommen, eher mehr.
was ich wergessen habe, ich habe den m50 grauguß block, aber mit b28 Kurbelwelle, der Hubraum liegt jetzt bei errechneten 2,86 L.
ich lag bei 0,4 bar mit Asa kompressor schon bei 320 Ps.
Die frage ist jetzt ob ich ein FMU bdr verbau der 3:1 den Benzindruck zum Ladedruck erhöht.

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von NecRoZ » Do 30. Jan 2014, 22:34

M50kai hat geschrieben:Leider muss ich dich korigieren, der m52 b28 läuft mit 3,5 bar Bd, bei meinem M50 b25 sind es 3,0 bar.
Das ist falsch. Schau dir mal die Verwendungsliste des BDR an.
http://de.bmwfans.info/parts-catalog/13531436110/
leistungstechnisch wollte ich schon über 360 PS kommen, eher mehr.
was ich wergessen habe, ich habe den m50 grauguß block, aber mit b28 Kurbelwelle, der Hubraum liegt jetzt bei errechneten 2,86 L.
Ich hab noch Düsen übrig, die für dein Vorhaben in reichen sollten. Gehen bis etwa 370 PS auf 3.0 Bar. Bei 3,5 sind 400 PS möglich.
Die frage ist jetzt ob ich ein FMU bdr verbau der 3:1 den Benzindruck zum Ladedruck erhöht.
Meinst du einen Rising Rate BDR? Das war vielleicht in den 80ern cool, heutzutage würde ich eher die passenden Düsen auftreiben und sauber abstimmen. :roll:
Bild

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von NecRoZ » Do 30. Jan 2014, 22:39

M50kai hat geschrieben: ich lag bei 0,4 bar mit Asa kompressor schon bei 320 Ps.
Recht ordentliche Leistung für den geringen LD! Erscheint mir doch recht viel, zumal der Kompressor auch noch Leistung fressen sollte. Hast du ne Compressor-Map von dem Asa zur Hand? Und am besten noch ein Diagramm vom Dyno? :)
Bild

M50kai
Beiträge: 7
Registriert: Do 16. Jan 2014, 14:39

Re: E36 M50 rotrex umbau

Beitrag von M50kai » Fr 31. Jan 2014, 20:19

Ja dyno ausdruck liegt mir vor kann ich hier nochmal hochladen.
Asa ist dafür bekannt das es den besten Wirkungsgrad bzw die geringste verlustleistung von allen gängigen Kompressoren hat.

Nun zu meiner nächsten Frage. was mache ich mit dem LMM, der vom M50 ist extrem klein im Durchmesser, ich denke der ist im ansaug etwas überfordert.
2 Möglichkeiten:
Soll ich ihn in die Ladeluftverrohrung mit einbauen? Ich habe schon umbauten gesehen dort wurde das gemacht!
Oder soll ich einen vom M52 328 330 nehmen? wie mach ichs mit den anschlüssen? kommt die originale motronic damit klar?

Antworten