E30 325i 24V Umbau

Projekte

Moderator: Grimmjar

swissrace
Beiträge: 68
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 16:06

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von swissrace » Mo 28. Mär 2016, 13:23

Fazit nach erstem Testtag --> MOTORSCHADEN :evil: :( :o

Begonnen hat das Problem mit Ruckeln und unsauberem Hochdrehen, Temperatur war eigentlich immer OK. Als ich eine erneute Testrunde machte dann allerdings schlagartig rechts vom roten Bereich.
Anschliessend weisser Dampf aus dem Auspuff. Meine erste Diagnose war eigentlich, bloss die Kopfdichtung ist ja nicht so schlimm.

Heute aber habe ich den Kopf heruntergenommen und diverse gravierende Schäden entdeckt.

Hat jemand eine Idee von was dies kommt? Jetzt muss Ersatz aufgebaut werden aber keinesfalls mit dem gleichen Problem! So kann das nichts sein :( Ich will unbedingt die Ursache beheben und keine Symptome bekämpfen?

Bild

Bild

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von mr10 » Di 29. Mär 2016, 09:08

warum sind die kolben so sauber? hast du die gereinigt oder kommt das vom wasser? also ist dir die dichtugn auch durch.

außerdem sind dir die stücke vom kolben weggebrochen und das an der auslasseite sieht für mich nach abbrand aus, sprich übertemperatur oder quetschzone mit klopfen evtl.
nur die diagnose von mir als amateur, nen ähnlichen bruch wie bei dir an den einlasstaschen hatte mein bruder z.b. am auslass als sauger. da waren aber auch etliche ventile krumm, wie hoch drehst du denn jetzt?

die untere zündkerze sieht auch echt scheiße aus, ist das nur die von dem zylinder?
vlt übertemperatur, weil der letzte nicht genug kühlung abbekommen hat oder dein ESV ist verstopft oder so, wäre auch ne möglichkeit.
waren die macken in dem anderen kolben schon oder kamen die auch durch irgendwelche abgebrochenen kolbenstücke? sieht man auf dem bild schlecht.

mein dickes beileid übrigens!! :(

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von schaper » Di 29. Mär 2016, 13:48

Die Ursache ist eine klopfende Verbrennung - zu viel Vorzündung und/oder zu hohe Verdichtung für den Ladedruck.
Die Kolben sind zwischen den Ringen gebrochen
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

swissrace
Beiträge: 68
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 16:06

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von swissrace » Di 29. Mär 2016, 20:48

Dichtung hat's auch rausgedrückt darum ist er sauber, hat einen richtigen Buck drinn gegen den Wasserkanal.. Drehe 7000 1/min, laut Aussagen hier ja problemlos möglich? Die Hicke im Kolben könnten meiner Meinung nach von der ZK sein die abgebrannt oder eben gebrochen ist..
Zündkerze vom Zyl 6 sieht so scheisse aus, die vom ersten Zylinder hat aber auch begonnen so auszusehen nur noch leicht weniger schlimm, da frag ich mich auch wieso?

Ja offenbar hat er geklopft, laut der Motormodifikationstabelle ändert ihr aber ja bis 0.6 bar nichts an der Verdichtung?
Oder liege ich da falsch, nehmt ihr eine dickere Cooperringdichtung? Ich bin bloss mit 0.5 bar gefahren am Sonntag.. :(

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von schaper » Mi 30. Mär 2016, 06:20

Wenn es nur 0.5bar waren, dann hat die Zündung nicht gepasst ! Viel zu viel Vorzündung. Wer hat den Motor abgestimmt ?
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von mr10 » Mi 30. Mär 2016, 08:20

hast du evtl die temperaturkurve für die zündwinkelrücknahme nicht richtig angepasst? grade wenns der letzte war der so derb aussieht, denke ich, dass das mit der kühlung zusammenhängt und der im "normalbetrieb" nicht geklopft hat, weil er einfach kälter war. die M20 hatten doch auch immer etwas probleme mit dem letzten zylinder, oder täusch ich mich da?

swissrace
Beiträge: 68
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 16:06

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von swissrace » Mi 30. Mär 2016, 10:50

Ja es war eine 0.4 Bar Feder im WG und effektiven Druck haben wir dann 0.5 Bar gemessen..
Ein Motorenbauer hier in der Schweiz der für seine gute Arbeit bekannt ist, möchte den auch überhaupt nicht anschwärzen.

Unten noch das Zündkennfeld welches nach mir jetzt auf dem stg sein sollte, wie gesagt am Anfang lief er sehr gut, was ist das für eine Kurve für die Zündwinkelrücknahme?? :o
Nein da hab ich nichts gemacht, hab ich so übernommen wies mir zum Kdfi dazugeschickt wurde...

Bild

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von schaper » Mi 30. Mär 2016, 11:45

Also nehme ich an, dass du den Motor nicht abgeblitzt hast, um sicherzugehen, dass 0° auch wirklich TDC sind...
Und die IGN-Tabelle hast du auch nicht explizit überprüft ?

Das ist wie in ein Becken rein springen, ohne zu wissen ob da Wasser drin ist ...

Zündwinkelrücknahme über IAT und/oder CLT ist zwar gut, aber bei so wenig Ladedruck nicht ausschlaggebend. Hier ist was grundsätzlich falsch.
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

swissrace
Beiträge: 68
Registriert: Mo 28. Okt 2013, 16:06

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von swissrace » Mi 30. Mär 2016, 16:42

Nein ich habe nicht überprüft ob 0° auch wirklich 0° sind, davon gehe ich bei einem pnp Stuergerät aus.

Die IGN Tabelle wurde auf einem Radnabenprüfstand herausgefahren? Ich hatte das Auto lange auf dem Prüfstand und da hat man das Zündkennfeld eingestellt, ich gehe doch schwer davon aus, dass noch wenn 0° nicht ganz stimmt die Zündkennfelder gut sein werden wenn man sie auf dem Prüfstand schreibt? Als Kontrolle habe ich ja auch noch das Phormula Knock KS-4 montiert und nach dem hat man die Zündtabelle herausgefahren.

250km Prüfstandsfahrten hat er ohne zu meckern weggesteckt, wie gesagt IGN und VE_Table wurden herausgefahren von meinem Abstimmer, dann das erste mal Rennstrecke raucht er so gnadenlos ab?

Ich will auch niemandem die Schuld geben ich wüsste nur gerne weshalb es soweit kam damit ich mir nicht einen teuer aufgebauten Motor gleich wieder so verblase. Deshalb auch meine Fragen hier, ich hoffe eigentlich darauf dass jemand schonmal einen ähnlichen Schaden hatte und mir weiterhelfen kann.

Ich hatte noch als Theorie:
Der Rohrverlauf des Krümmers ist so konstruiert dass die Abgase der anderen Zylinder in den 6ten quasi hereinpumpen, was ja wie schonmal erwähnt Klopfen und Glühzündungen fördern würde und eine oder die Ursache sein könnte?

Hier noch Bilder hierzu

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 325i 24V Umbau

Beitrag von schaper » Do 31. Mär 2016, 06:20

Es ist ja keine Schuldzuweiseung, sondern das Einkreisen des Problems. Man sollte alle Möglichkeiten in Betracht ziehen und dann einzeln entfernen. Wir kennen ja dein Umbau nicht genau ;)
Man sieht nur die Anzeichen für Hitzestau - geschmolzender Kolben.
swissrace hat geschrieben: Der Rohrverlauf des Krümmers ist so konstruiert dass die Abgase der anderen Zylinder in den 6ten quasi hereinpumpen, was ja wie schonmal erwähnt Klopfen und Glühzündungen fördern würde und eine oder die Ursache sein könnte?
Definitiv. Wenn der 6te die Altagse aus den benachbarten Zylindern bekommt und seine Altagse nicht los wird (was in deinem Fall ist), kommt auf diesem Zylinder sehr schnell zu Glühzündung. Ein Stoßkrümmer würde Abhilfe schaffen.

Nach deiner Beschreibung ist die Abstimmung i.O., so dass die Ursache hier in der Hardware (Gaswechsel) liegen muss. Darauf deutet auch der geschmolzene Kolben. Zieh ihn mal raus und schau ob die Ringstege heile sind. Dann wissen wir mehr: sind sie gebrochen - hartes klopfen. Sind sie heile - nur Hitzestau
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Antworten