E30 Turbo Driftcar

Projekte

Moderator: Grimmjar

drifterix
Beiträge: 11
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 22:14

E30 Turbo Driftcar

Beitrag von drifterix » Mo 15. Apr 2013, 12:15

Hallo an alle,
ich möchte mich und mein Projekt kurz vorstellen hier. Habe dann sicher noch einige Fragen bezüglich meines Umbaus an das Forum.
Ich bin Tobi aus Seevetal bei Hamburg. Ich fing mit dem Driften 2009 an mit einer Nissan Silvia PS 13. Bedingt durch Ärger mit dem Motor mache ich da jetzt einen Swap auf Nissan Skyline RB25 Technik mit Topmount-twinsroll GT 35 Lader usw..... bei dem Projekt lasse ich mir aber noch etwas Zeit. Motor wird jetzt erstmal gemacht und dann eingepasst in die S-Chassis Karosse. Als Trainingsfahrzeug habe ich mir 2011 einen verbastelten E30 mit 170PS M20B25 zugelegt. Nach einem Kipphebelbruch beim ersten Einsatz, habe ich den Motor gleich etwas überholt mit Kopfbearbeitung, 288er D-bilas Nockenwelle,stärkeren Ventilfedern, Hartge Krümmer, Eigenbau 2,5"Abgasanlage, stärkere Kupplung, 57i kit usw.... Ergebnis waren erfreuliche 209,xx PS aus dem alten Teil. Für meine Drifteinsätze reicht mir bei trockener Strecke aber das Drehmoment im 3.+4. Gang nicht mehr aus. Der Wagen soll deswegen jetzt möglichst schnell und einfach auf einen kleinen Lader und E85 umgerüstet werden. Will es aber nicht übertreiben damit. Nur etwa 0,5 bar, wovon ich mir etwa 90NM Drehmoment (jetzt hatte er obenraus 264) im mittleren Drehzahlbereich erhoffe! Ich fahre den E30 inzwischen sehr gerne zu Trainingszwecken, aber es muss eben ein klein wenig mehr Bums da rein! Wer Bilder oder Vids sehen möchte, kann mal auf www.elbsliders.de oder www.drifterix.com gehen. Nun gleich zur ersten blöden Frage: Welche Düsen aus dem BMW regal passen plug and play da rein mit mehr Einspritzmenge? Plane das ganze mit einem megasquirt Steuergerät zu betreiben, weil mein Hallenkollege und Freund damit sehr erfahren ist im Mapping.

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von NecRoZ » Mo 15. Apr 2013, 23:13

Wäre für die Drehmomentsteigerung nicht eventuell ein Kompressor die bessere Lösung?

Aber um auf deine Frage zurückzukommen: Mit 0,5 Bar wirst du denke ich so um die 270 PS erzielen, mit E85 vermutlich noch ein wenig mehr. Würde da mindestens >320ccm Düsen verwenden.

Nach passenden Düsen kannst du z.B. hier schauen: http://users.erols.com/srweiss/tableifc.htm#BOSCH
Bild

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von schaper » Di 16. Apr 2013, 07:17

Beim 6Zylinder gilt die Faustregel 1PS = 1ccm, bei E85 sogar 1PS = 1.2ccm
Mit 0.5bar sind 260(290)PS drin, hier reichen die Einspritzventile vom M5 3.6(3.8)
Stärkere Pumpe nicht vergessen, zB Walbro255
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

drifterix
Beiträge: 11
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 22:14

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von drifterix » Di 16. Apr 2013, 21:52

Ok, danke- M5 Einspritzventile passen also plug and play incl. Stecker usw.? Pumpe habe ich noch eine neue Walbro liegen zum reinfummeln.

Benutzeravatar
esp262
Beiträge: 420
Registriert: So 26. Jun 2011, 15:52
Wohnort: Lengerich
Kontaktdaten:

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von esp262 » Di 16. Apr 2013, 22:50

es gibt so viele ventile die passen :D

c20let, z20let, rs2 usw

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von schaper » Mi 17. Apr 2013, 11:16

richtig, alle Einspritzventile mit Bosch EV1 Bauform passend Plug&Play. Nur darauf achten, dass es hochohmige sind (ca. 16Ohm)
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von NecRoZ » Mi 17. Apr 2013, 22:08

Da muss ich widersprechen. Ich habe am M50 die "0280155737" verbaut. Gesamtlänge etwas kürzer (~5mm) als Serien-Düsen und die Nut für die Halteklammer passte auch nicht. Ohne Klammer hatte die Düsen dann zwischen Ansaugbrücke und Fuel-Rail so viel Spiel, dass sie rausrutschen konnten. Brandgefahr.

Habe die Injektoren dann auf der Drehmaschine so bearbeitet, dass die Halteklammer wieder passt. Ob die aber auf Dauer hält?? Ich werde wohl bald noch zusätzlich Distanzhülsen in den Sitz in der Brücke einlegen, dann kann nix mehr verrutschen.
Bild

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von schaper » Do 18. Apr 2013, 17:24

Ich sprach von standartisierten EV1 Norm, nicht EV12 o.ä
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Benutzeravatar
NecRoZ
Beiträge: 493
Registriert: Di 9. Okt 2012, 21:30

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von NecRoZ » Fr 19. Apr 2013, 09:57

Angeblich sind meine auch EV1.

"EV1 GM Buick Pontiac 3.8 Supercharged Fuel Injectors 36LB 0280155737" schrieb der Verkäufer. Oder kann sich das "EV1" eventuell nur auf den Stecker bezogen haben?
Bild

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: E30 Turbo Driftcar

Beitrag von schaper » So 21. Apr 2013, 15:55

der verkäufer hat sich wohl nur auf den stecker bezogen
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Antworten