Lager und Pleuel, wie viel halten serienteile?

Allgemeine Themen betreffen Zwangsbeatmung

Moderator: Grimmjar

Antworten
mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Lager und Pleuel, wie viel halten serienteile?

Beitrag von mr10 » Mi 27. Jul 2016, 11:52

moinsen.

wurde hier wsl schon zigfach diskutiert, aber ich find nirgends was zusammengefasstes.
frage: wie viel machen die serienpleuel, -haupt- und -pleuellager mit?

motor wird n M50B28 mit reduktionskolben. (iwo zwischen 8 und 9,5)

ziel sind 450PS mit nem s200sx, aber haltbar. sollte mindestens 30t km ohne wechsel zuverlässig halten, vollast wird davon der kleinste teil sein, aber wir evtl in zukunft öfters mal zum driften eingesetzt.

sind dafür schon sputterlager und H pleuel notwendig?

könnt auch einfach mal euer setup, einsatzbereich und laufleistung posten als anhaltspunkt.

gruß

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: Lager und Pleuel, wie viel halten serienteile?

Beitrag von schaper » Do 28. Jul 2016, 05:52

Hatte damals als Versuchsprojekt einen komplett serienmäßigen M50B25 mit durchgehend 0.8bar (E85) laufen - nach 25tkm Autobahnkm war die Kopfdichtung durch. Nach dem Zerlegen war ich über den guten Zustand der Pleuel- und Hauptlager erstaunt. Lediglich das 7te HL-Paar war etwas angegriffen.
Da beim Driften der Motor sich permanent in oberen DZ-Bereichen befindet, wird er Verschleiß um einiges mehr sein.
Denn: höhere Drehzahl ist schädlicher als höherer Ladedruck :geek:
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: Lager und Pleuel, wie viel halten serienteile?

Beitrag von mr10 » Do 28. Jul 2016, 14:26

hmm... okay, danke erstmal :) kannst du was dazu sagen, dass sputterlager anscheinend die KW kaputt machen?

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: Lager und Pleuel, wie viel halten serienteile?

Beitrag von schaper » Fr 29. Jul 2016, 06:27

Sputterlager werden seit Ewigkeiten in Dieselmotoren eingesetzt, die hunderttausende km laufen, weil sie durch die weichere obere Schicht den Schmutz besser auffangen.
Lager berühren niemals die Kurbelwelle, da diese auf einem 0.02mm dünnen Ölfilm schwimmt.
Was soll also da kaputt gehen ? Im Internet wird viel erzählt...
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: Lager und Pleuel, wie viel halten serienteile?

Beitrag von mr10 » Fr 29. Jul 2016, 19:50

jaa, aber beim starten und bla. :D eben, deshalb bin ich mir mittlerweile bei allem unsicher. manche nehmen nen serien M50 und fahren 450 PS über jahre, bei anderen verbiegts da schon die pleuel. (klar kommt immer aufs drehmoment usw an ;) )

werd jetzt mal schauen, was bis november zusammengekratzt ist und dann aus rein finanzieller sicht entscheiden. sonst bleib ich erst mal bei guten 400 ps und nehm die M50 pleuel und glyco lager.

Antworten