leistung einer turbine berechnen

Allgemeine Themen betreffen Zwangsbeatmung

Moderator: Grimmjar

Antworten
mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

leistung einer turbine berechnen

Beitrag von mr10 » Fr 10. Jul 2015, 17:52

hallo!

hat jetzt leider mal gar nix mti der praxis zu tun, aber kann mir jemand sagen, wie ich bei gegebener eintritts-(1200°) und austrittstemperatur(55°), turbinenwirkungsgrad (0,9) und massestrom (27,8 kg/s)
die leistung der turbine berechnen kann? vlt gibts hier ja jemanden, der irgend nen weg kennt... :( :ugeek:

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: leistung einer turbine berechnen

Beitrag von schaper » Do 15. Okt 2015, 06:21

Direkte Formeln wird es zwar in der Fachliteratur geben, für die praxisnahe Berechnungen hilft hier der BorgWarner MatchBot. Der errechnet dir auch die Turbinenleistung
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: leistung einer turbine berechnen

Beitrag von mr10 » Do 15. Okt 2015, 15:48

danke für die antwort, aber das war für meine prüfung, die jetzt schon vorbei ist^^ bestanden hab ich aber trotzdem, ich glaube die aufgabe ging auch irgendwie übern turbinennutzungsgrad. :)

was ich mich shconmal gefragt hab, was genau sollte man da bei den VE werten angeben? die VE werte aus dem VE table? die Füllgrade vom saugmotor? die gewünschten füllgrade nach dem umbau?

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: leistung einer turbine berechnen

Beitrag von schaper » Fr 16. Okt 2015, 07:21

Hier liegt ja auch der Hund begraben... Die VE Werte sind die Werte des volumentrischen Wirkungsgrades deines Motors NACH dem Umbau.
Also theoretisch aufgenommener Volumenstrom (Schluckvolumen und Drehzahl) zu effektiv aufgenommenem Volumenstrom. Und dieser ist total von dem gegebenen Motor abhängig.
In dem Matchbot sind bereits empirische Werte vorgegeben, so dass sie gut als Anhaltspunkt angenommen werden können. Genaue Werte bekommt man erst nach der Messung
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

mr10
Beiträge: 247
Registriert: Di 14. Okt 2014, 11:22

Re: leistung einer turbine berechnen

Beitrag von mr10 » Sa 17. Okt 2015, 14:36

Huiuiui ich glaub das ist mir zu kompliziert :D

Also liefert die ve table ausm:tuner studio dafür quasi recht gute anhaltspunkte oder?

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: leistung einer turbine berechnen

Beitrag von schaper » Mo 26. Okt 2015, 07:19

Ähm... das hab ich so noch nicht überprüft, aber eigentlich haben diese beiden "VE-Werte" nichts miteinander zu tun. Nur der grobe Verlauf könnte passen
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Benutzeravatar
L30N
Beiträge: 96
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 19:50
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Re: leistung einer turbine berechnen

Beitrag von L30N » Do 7. Jan 2016, 13:07

Leistung der Turbine ist P = eta * m_punkt* delta-h

delta_h: Enthalpiedifferenz der Zustände 1 und 2 in KJ/KG
eta: Wirkungsgrad
m_punkt: Massenstrom in kg/s

Was "flitzt" den durch die Turbine, Luft, Wasserdampf gesättigt?
83er E30 332i 24v
90er E30 325i 24v
82er Golf 1 G60

Benutzeravatar
schaper
Administrator
Beiträge: 1493
Registriert: Sa 29. Nov 2008, 15:38
Wohnort: Holzminden

Re: leistung einer turbine berechnen

Beitrag von schaper » Do 7. Jan 2016, 13:45

Danke für die Formel !
@mr10: der Wirkungsgrad der Turbine ist von einigen Faktoren abhängig und sinkt mit steigender Drehzahl. Daher muss die Berechnung für jede Drehzahl neu erfolgen
Bild
Royal Elite Club Of Holset & Schwitzer Series

"Anything less than 1 bar is not boost. It's a vacuum leak" - Hannu Trevola

Antworten